Skulptur „Perspektivenwechsel“

Material JURA GRAU

Maße 100 x 60 x 40 cm

Gestaltung Die im Rahmen eines Bildhauersymposiums entstandene Skulptur zeigt in ihrer gewundenen Form das bildhafte Verdrehen von Wirbelsäule und Nacken um etwas besser sehen zu können. Die Endflächen drehen sich immer ein kleines Stück weiter und bieten eine neue Perspektive, einen neuen Blickwinkel. Dies ist nötig, da nichts nur aus einer Perspektive zu betrachten ist.

Standort Mertingen

Entwurf und Ausführung Ulrich Mosandl